Der Zug Richtung Setse fährt erst um 14:30 Uhr. Da haben wir noch Zeit uns den größten liegenden Buddha ansehen. 

Auf der gegenüber liegenden Seite wird ein zweiter, ebenso großer Buddha gebaut. Auch hierfür wird gespendet. 

Es ist noch etwas Zeit und wir besuchen noch das sehr alte, wunderschöne Kloster Seidona Mibaya. Es ist mit sehr vielen schönen Holzschnitzereien versehen. 

Direkt neben dem Kloster ist die "Kyaik Than Lan" Pagode. Die schauen wir uns auch noch an bevor es zum Zug geht. 

Thet kauft die Zugkarten 500 Kyat pro Person. Wir müssen unsere Reisepässe vorlegen. 

Der Zug fährt nur einmal am Tag und ist wohl nur für die Leute gedacht die sich eine Autofahrt nicht leisten können. 

Türen hat der Zug nicht und die Fenster sind aus Blech, wenn man sie schließt. 

Die Fahrt dauert 2 Std. für 60 km.

Nach zzwweeii durchgeschüttelten Stunden erreichen wir die Haltestelle "Thanbyuzayat".

Bei der Zugfahrt sieht man die Landschaft und die Dörfer aus einer ganz anderen Interessenten Sicht.

Unser Taxifahrer wartet schon auf uns und wir fahren zum Hotel "24 Paradies" in Setse. Das Hotel liegt an einem ruhigen schön Strand. Da wir am Samstag hier sind, sind viele Einheimische im Hotel. Das Hotelzimmer ist soweit i.O.

Am nächsten Morgen fahren wir noch an einen anderen Strand bevor es weiter nach "Ye" geht.