Pünktlich um 06:20 Uhr in Bangkok angekommen.

Die Passkontrolle ging relativ schnell, sodass wir eine Stunde später unseren Koffer hatten. Eine neue Telefonkarte kaufen dauerte eine ganze Weile, denn jeder Touri wollte eine Karte haben.

Dann zum Taxistand und zur Wohnung fahren.


- Man lernt nie aus -

Der Taxifahrer schaltete sein Taxameter ein. Nach einer Zeit fragte er uns, wenn er weiter die Schnellstraße fahren soll, dann müsste er Straßengebühr zahlen und ob wir mit 500 Bath Fahrtkosten einverstanden sind. Ich sagte ist i. O. Ich hatte gelesen, ein Fahrt nach Bangkok Stadt kostet ca . 400 Bath. Er schaltete sein Taxameter aus und fuhr bei der nächsten Gelegenheit von der Schnellstraße ab.

Gebühr hat er nicht gezahlt, es gab aber auch kein Trinkgeld.


Der Wechselkurs100 Bath sind ca. 2,60 €.


Wir werden überall mit Weihnachtsdeko und Weihnachtsmusik empfangenen und das auch noch am 29. Dezember.

In der Wohnung angekommen, können wir aber erst um 14:00 Uhr einchecken. Wir meldeten uns an einer Rezeption eines Büros, da wuste man aber nicht so richtig bescheid. Nach einem Telefonat mit der Vermieterin kam einen Reinigungskraft und wir gingen mit ihr mit. Die Koffer konnten wir dann in einer nicht absperrbaren Besenkammer abstellen. Dafür wollte sie dann 100 Bath, na gut was soll es😕.

Wir suchten uns ein Café, hatte ich im Internet gefunden, war sehr schön von außen, hatte leider zu. Dann fanden wir aber ein schönes Restaurant mit Garten. 

Hier verbrachten wir die Zeit leicht dösend bis zum Einchecken.


Hier ware alle sehr freundlich und zum verspäteten Frühstück gab's ein sous-vide Ei, sehr lecker.

Wir trafen die Reinigungskraft wieder und sie zeigte uns die Wohnung.

Im Eingangsbereich des Hauses stand ein großea Schild, mit dem Hinweis, das wir hier eigentlich nicht übernachten dürfen und ins Kittchen kommen können. Hoffen wir mal das Beste.

In Thailand ist es zur Zeit nicht geklärt ob die private Vermietung z.B. über "Airbnb" erlaubt ist. 

Das Appartement war eigentlich recht schön, nur unter dem Bettlaken waren noch die Haare vom Vorgänger, in der Küche war nur ein kleiner Topf und in den Verpackung der Kaffeemaschine und des Toasters war nichts drin. Das Bad hatte auch schon bessere Zeiten erlebt. 

Wir blieben aber hier, da wir in dem zugehörigen Restaurant die Silvesternacht verbringen wollten.

Der Pool im 11 Stock war sehr schön.

Am nächsten Tag, brauchten wir noch etwas Schlaf, der "Jetlag" braucht so seine Zeit.

Da wir kein Frühstück machen konnten gingen wir in das nächste Café um die Ecke. 


Anita fand anschließend noch einen Friseur. Waschen, Schneiden Föhnen für 300 Bath und schaut gut aus.

Am Abend hatten wir einen Tisch mit Abendessen in der "Cielo Sky Bar" bestellt.

https://www.cieloskybar.com/index.php

Ein sehr schöner Abend mit hervorragenden Menü und guten Weinen. Da hat sich das hin und her zu Beginn unserer Reise gelohnt.

Das Feuerwerk über Bangkok war doch nicht sehr groß und nach kurzer Zeit beendet. Feuerwerksknaller werden nicht privat verkauft, sodass es nicht an jeder Ecke knalt und raucht. Gegen  zwei Uhr löste sich die Party langsam auf. Am nächsten Tag wird wieder gearbeitet, außer Behörden und Banken.

                                             Was bringt das"Neue Jahr" 💑
Was bringt das"Neue Jahr" 💑

Nach einer etwas länger Schlafphase, gehen wir zum Frühstück in das "Craft Café" um die Ecke. Gutes Frühstück, nette Leute.

Nach dem Frühstück fahren wir mit der Skytrain drei Stationen weiter Richtung Stadt.

Hier steht seit 2014 das große neue Einkaufszentrum "Central Embassy" zum Neujahrs Schopping bereit. Ein Luxusladen neben dem anderen.

In einem der drei Gebäude befinden sich ca. 50 Restaurants. Man läuft auf einem Rundweg von Stockwerk zu Stockwerk, wenn man oben angelangt ist hat man Hunger. Aber wo soll man Essen bei so vielen leckeren Angeboten.


Wir haben noch einen Tag in Bangkok und machen einen Ausflug auf die kleine Insel Koh Kret im Fluss Chao Phraya.


Am nächsten Morgen und dem Frühstück im Craft Café, werden wir pünktlich um 11:00 Uhr abgeholt und fahren mit dem Taxi nach Hua Hin. Die Fahrt dauert zweieinhalb Stunden und kostet 2000 Bath.